Babbelkaffee am 28. April 2024

Am Sonntag, 28. April 2024 hatten wir zum zweiten Mal zum „Babbelkaffee“ ins Oberjosbacher Rathaus eingeladen. Viele Oberjosbacher waren der Einladung gefolgt – gab es doch gleich zwei interessante „Babbelthemen“: 100 Jahre Rathaus Oberjosbach und die anstehende Bürgermeisterwahl.

Gleich zu Beginn um 15 Uhr drängten sich die Besucherinnen und Besucher im historischen Wiegeraum und an der reichhaltigen Kuchentheke. Denn draußen zog leider am Nachmittag ein frischer Wind auf, so dass nur Menschen mit warmen Jacken an den vor dem Rathaus aufgebauten Tischen Platz nahmen.

Der Vorsitzende des Stiftungsvorstands Bernd Rehberg begrüßte die Gäste und übergab das Wort an den Oberjosbacher Ortsvorsteher Ralf Scheurer. Der gab einen Rückblick auf die hundertjährige wechselvolle Geschichte des Rathauses.

Außerdem überreichte er einen Zuschuss des Ortsbeirates für eine Infotafel, die im Rahmen unseres Projektes „Oberjosbach damals“ am Rathaus angebracht wird. Die Tafel mit einer Darstellung des Rathauses aus den 1960er Jahren verweist über einen QR-Code auf Infos zum Rathausgebäude.

Auch die beiden Kandidaten für die Niedernhausener Bürgermeisterwahl hatten wir eingeladen. Lucie Maier-Frutig (links im nachstehenden Bild) und Mathias Päßler (2. v.r.) mischten sich unter die Gäste. So konnte man beide im persönlichen Gespräch kennenlernen.

Die Gelegenheit wurde von vielen genutzt, um Fragen zu stellen und Themen anzusprechen, die den Gusbachern am Herzen liegen.

Die Bürgerstiftung Oberjosbach bedankt sich herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern für ihr Interesse und ihre großzügigen Spenden, die u.a. für die Sanierung des Kelterpavillons am Pfingstweidweg verwendet werden.

Herzlichen Dank auch allen Helferinnen und Helfern, insbesondere für die vielen leckeren Kuchen und Torten, die allesamt gespendet wurden.

Das nächste „Babbelkaffee“ ist für den 22. September 2024 geplant, am besten den Termin schon mal vormerken.

Sitzung des Stiftungsrates

Die 15 Mitglieder des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Oberjosbach treffen sich am 11.03.2024, 20 Uhr – auf Einladung des Vorsitzenden des Stiftungsrates – zur jährlichen Sitzung im Ratssaal des alten Rathauses in Oberjosbach.

Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die Entgegennahme des Jahresberichtes des Vorstands der Bürgerstiftung für 2023 und die Entlastung der Vorstandsmitglieder.

Die vollständige Tagesordnung wird mit der Einladung durch den Vorsitzenden des Stiftungsrates, Manfred Racky, versendet.

Unterstützung der Voraushelfergruppe der Feuerwehr

Die Bürgerstiftung Oberjosbach unterstützte 2023 die 2022 gegründete Voraushelfergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Oberjosbach, indem sie Mittel für die Anschaffung zwei weiterer voll ausgestatteter Rettungsrücksäcke bereit stellte.

Die Voraushelfergruppe wird alarmiert, um die Erstversorgung von kritischen Patienten mit lebensbedrohlichen Verletzungen zu übernehmen, wenn der Rettungsdienst in anderen Einsätzen gebunden ist und deshalb eine längere Anfahrt hat. Das hierfür notwendige Material führen sie in einem vollausgestatteten Rettungsrucksack mit. Das Einsatzgebiet erstreckt sich primär über die Ortsteile Oberjosbach, Niedernhausen und Königshofen, aber auch Einsätze in Niederseelbach, Oberseelbach, Lenzhahn, Dasbach und Engenhahn sind möglich.

Die Voraushelfergruppe kommt sehr häufig zum Einsatz – das zeigt aber auch, wie sinnvoll und notwendig die Einrichtung dieser Gruppe war und wie wertvoll sie für die Bürgerinnen und Bürger ist.

Adventsmarkt am 3. Advent

Die Bürgerstiftung beteiligte sich am 17.12.2023 zum zweiten Mal mit einem Stand am Oberjosbacher Adventsmarkt.

Wie bei der gelungenen Premiere im Jahr davor wurde wieder Feuerzangenbowle angeboten und diesmal außerdem Heißer Kakao – vor allem auch für die kleinen Gäste des Adventsmarkts.

Der Verkaufserlös wird für die Projekte der Bürgerstiftung verwendet.

Foto: Tatjana Trömner-Gelbe, Mitglied des Stiftungsrats, bei der Zubereitung der Feuerzangenbowle am Stand der Bürgerstiftung.

Bürgerstiftungs-Bank wurde aufgestellt

Am 25.11.2023, einem nasskalten Novembertag, war es so weit: Nach einem längeren Abstimmungsprozess mit allen Beteiligten wurde die Bank aufgestellt, die bei der Jubiläumsveranstaltung (10 Jahre Bürgerstiftung Oberjosbach) im Frühjahr ersteigert wurde.

Damals lieferten sich einige Gäste der Veranstaltung ein heftiges Bietergefecht. Die bekannte Auktionatorin Sarah Schreiber versteigerte für den guten Zweck eine Bank, die von der Kerbegesellschaft Veilchenblau gespendet wurde. Am Ende gaben Thomas Hiess und seine Frau Carla das Höchstgebot und bekamen den Zuschlag. Beide gehören auch zu den Gründungsstiftern der Bürgerstiftung Oberjosbach vor 10 Jahren.

Thomas Hiess hatte schon am Abend, als er die Bank ersteigerte, eine Vorstellung davon, wo er die Bank gerne aufstellen würde: am Heftricher Weg im Oberjosbacher Wald, am östlichen Hang des Lindenkopfes, mit einem herrlichen Blick auf den Feldberg.

Und am 25. November 2023 war es dann schließlich so weit: Die Bank wurde von der Kerbegesellschaft aufgestellt. Die Bürgerstiftung hatte – wie bei der Versteigerung versprochen – ein Picknick mitgebracht – der Jahreszeit entsprechend gab es Herzhaftes und Heiße Getränke. Alle waren sich einig, dass dies ein schöner Platz für eine Bank ist, auf der man ab sofort den Weitblick genießen kann.

Der Vorstand der Bürgerstiftung Oberjosbach bedankt sich ganz herzlich bei der Kerbegesellschaft Veilchenblau für das Aufstellen der Bank, bei Carla und Thomas Hiess für den großzügigen Ersteigerungsbetrag und bei allen Beteiligten für ihre großartige Unterstützung.

Hier einige Impressionen:

5. Kunsthandwerkermarkt

Die Bürgerstiftung Oberjosbach hatte am 17. September 2023 zum 5. Kunsthandwerkermarkt ins Gemeinschaftszentrum Oberjosbach eingeladen. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher waren der Einladung gefolgt.

Das Angebot der zwanzig Ausstellerinnen und Aussteller reichte von Resin- und Glas- Schmuck über Produkte aus Metall, Holz, Leder, Wolle und Filz, genähte Taschen, handgemachte Kuscheltiere und Amigurumis bis zu Foto-Art, Aquarellbildern und kleinen Malereien.

Man konnte sich die Spinn- und Klöppeltechnik zeigen lassen und auch selbst mal ausprobieren oder Kuscheltiere selbst ausstopfen. Die Theaterfreunde Oberjosbach brachten Garderoben aus ihrem Fundus mit und man konnte sich darin fotografieren lassen.

Alle Ausstellenden spendeten Ausstellungsstücke, die während der Veranstaltung verlost wurden. Wer noch ein Los mit einem nicht abgeholten Gewinn hat, schreibt uns bitte eine E-Mail (info@bs-oberjosbach.de), wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung. Vielen Dank allen, die mit dem Kauf eines Loses die Projekte der Bürgerstiftung Oberjosbach unterstützen!

Für das leibliche Wohl war gesorgt – alle Ausstellenden brachten Salat oder Kuchen mit und die Bürgerstiftung steuerte Würstchen und Getränke bei. Der Erlös aus dem Verkauf der Getränke, Speisen und Lose kommt ebenso wie die Ausstellungsgebühr den Projekten der Bürgerstiftung zu Gute.

Wir hoffen, dass die Besucherinnen und Besucher das ein oder andere interessante Objekt gefunden haben und ein paar schöne Stunden beim Kunsthandwerkermarkt verbringen konnten. Die Ausstellerinnen und Aussteller zeigten sich jedenfalls zufrieden mit dem Marktgeschehen und viele kündigten bereits an, auch beim nächsten Mal gerne wieder dabei zu sein.

Wir bedanken uns bei den Ausstellerinnen und Ausstellern, bei allen Besucherinnen und Besuchern und vor allem bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern an der Theke und beim Auf- und Abbau!

Viele weitere Bilder vom Kunsthandwerkermarkt kann man sich hier auch größer anschauen und downloaden.

Alte Fotos für das Projekt „Oberjosbach damals“ gesucht

Die Bürgerstiftung möchte Geschichte im Dorf sichtbar machen und sucht für die Erstellung von Infotafeln alte Aufnahmen, insbesondere von folgenden Gebäuden:

Dorfbrunnenplatz Rathaus / Backes / Alter Wiegeraum
Jahnhalle
Alte Schule
Kapellchen
Gemeinschaftszentrum
NGG-Jugendcamp / Bildungszentrum
Gasthaus „Zum Lindenkopf“
Altes Gasthaus „Zur schönen Aussicht“/“Waldblick“ (Eckert)
Altes Gasthaus „Taunus“ (Gommermann)
Fachwerkhaus Hess
Fachwerkhaushaus Jost
Fachwerkhaus Schreiner
Fachwerkhaus Wagner

Wenn Sie Fotos haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:
info@bs-oberjosbach.de

Vielen Dank!

Vorbereitungen für den Kunsthandwerkermarkt laufen auf Hochtouren

Der Vorstand der Bürgerstiftung Oberjosbach hatte bereits Anfang des Jahres mit den Planungen für den diesjährigen Kunsthandwerkermarkt begonnen und bei potenziellen Kunsthandwerk-Schaffenden für die Veranstaltung geworben.

Inzwischen haben sich 20 Ausstellerinnen und Aussteller mit einem abwechslungsreichen Angebot angemeldet, so dass es ein interessanter Markt zu werden verspricht. Alle Plätze sind damit vergeben – es gibt die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen.

Alle weiteren Infos gibt es hier.

Weiteres Schild „Oberjosbach damals“ wurde angebracht

Ende April 2023 wurde ein weiteres Schild aus der Serie „Oberjosbach damals“ der Bürgerstiftung Oberjosbach angebracht. Und zwar am „Alten Spritzenhaus“, das heute der Bürgerstiftung Oberjosbach gehört und als Vereinsheim der Kerbegesellschaft Veilchenblau e.V. genutzt wird.

Das Bild zeigt das alte Spritzenhaus in den 1970er Jahren, vor dem Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ 1976. Das Gebäude wurde 1938 erbaut und hat eine wechselvolle Geschichte. Mehr dazu findet man auf der Homepage, auf die auch der QR-Code auf dem Schild verlinkt:

https://code.oberjosbach-taunus.de/spritzenhaus

10 Jahre Bürgerstiftung Oberjosbach

Die Bürgerstiftung sagt Danke und feierte am 29. April 2023 ihr 10-jähriges Bestehen mit den Gründungs- Stifterinnen und Stiftern. Auch weitere Unterstützerinnen und Unterstützer waren eingeladen. Über 100 Gäste waren der Einladung gefolgt und ins Gemeinschaftszentrum Oberjosbach gekommen.  

Mit Unterstützung vieler Helferinnen und Helfer wurde dafür ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Das Klassik-Ensemble mit Cello und Querflöte der Musikschule Niedernhausen unterhielt das Publikum mit einigen klassischen Stücken aus ihrem Repertoire. Für Unterhaltung sorgten auch die Theaterfreunde Oberjosbach, die einige Sketche und ein „Impro-Theater“ aufführten.

Doch zunächst konnte der Vorsitzende Bernd Rehberg den Staatsminister Axel Wintermeyer begrüßen, der als Stiftungsratsmitglied der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ bei der Gründung der Bürgerstiftung Oberjosbach vor 10 Jahren behilflich war. Der Erste Beigeordnete der Gemeinde Niedernhausen Dr. Norbert Belz, überbrachte Glückwünsche und eine Jubiläumszuwendung der Gemeinde. Julia Thorwart gratulierte und überreichte als stellvertretende Vorsitzende für den Oberjosbacher Ortsbeirat eine Geldspende. Auch Gregor Schlögl überbrachte als Vorsitzender des Vereinsrings stellvertretend für die Oberjosbacher Vereine Glückwünsche und eine Spende an die Bürgerstiftung.

Für das leibliche Wohl hatten zahlreiche private Helferinnen und Helfer, aber auch einige örtliche Gastronomen gesorgt. Zusammen mit den Lebensmittelspenden örtlicher Händler konnte so eine große kulinarische Vielfalt an Fingerfood angeboten werden. Und eine Delegation der Kerbegesellschaft Veilchenblau sorgte für den professionellen Getränkeausschank.

Ein weiterer spannender Programmpunkt war die Benefiz-Auktion, die von der Auktionatorin Sarah Schreiber, Inhaberin des Niedernhausener Auktionshaus Schreiber, charmant und überaus erfolgreich durchgeführt wurde. Die fünf versteigerten Kreativ-Objekte brachten insgesamt 1.500 Euro für die Projekte der Bürgerstiftung ein. Den Bieterinnen und Bietern gebührt dafür ebenso Dank wie den Stifterinnen und Stiftern der fünf Objekte.

Zum Schluss gaben Bernd Rehberg (Vorsitzender des Vorstands) und Manfred Racky (Vorsitzender des Stiftungsrats) eine bebilderte Rückschau auf die vergangenen 10 Jahre und einen Ausblick auf künftige Projekte, unter anderem den Kunsthandwerkermarkt am 17. September 2023. 

Der Vorstand der Bürgerstiftung bedankt sich herzlich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben und für die zahlreichen, großzügigen Geld- und Sachspenden, die aus Anlass des Jubiläums gespendet wurden.